Schlagwort-Archiv: Stereotype Menschenbilder

Gedanken-Gänge XVIII: Über ein Wahrnehmungs-Debakel oder: Heißt sehen wirklich verstehen?

In einer Episode der Kult-Fernsehserie „Knight Rider“ hörte ich letztens einen Satz, der mich dazu veranlasste, diesen kleinen Beitrag zu verfassen:

„Sehen heißt doch noch lange nicht wissen, oder alles verstehen“ (Julie Robinson in: Knight Rider 2×05 ‚Blindes Vertrauen‘, USA, 1982)

Auch wenn diese Serie aus einer Zeit stammt, in der Inklusions- und Integrationsbemühungen vieler Orts noch in den Kinderschuhen steckten, so habe ich manchmal den Eindruck, dass sich auch heute, im Jahr 2017, an dieser zutreffenden Aussage bei vielen, sehenden Menschen nichts geändert zu haben scheint.

Gedanken-Gänge XVIII: Über ein Wahrnehmungs-Debakel oder: Heißt sehen wirklich verstehen? weiterlesen

Immer lächelnd, musikalisch begabt und mit Sonnenbrille: Ein kleiner Streifzug durch die gängigsten Klischees und Vorurteile gegenüber blinden Menschen

Dies soll keine Bloßstellung sein. Ich weiß, dass viele Sehende wenig (wenn überhaupt) über blinde Menschen wissen und daher manchen durch Film und Fernsehen oder durch andere Quellen verbreiteten Klischees Glauben geschenkt wird. Im Folgenden ein paar dieser Klischees mit ergänzenden Kommentaren und Erläuterungen.

Vielen der Klischees stimme ich nicht zu, möchte aber nicht vollends ausschließen, dass es nicht doch Leute gibt, die diese Verhaltensmuster an den Tag legen.

Aber nicht nur aus Mediendarstellungen stammen solche Klischees und Vorurteile. Manchmal sind sie noch tiefer in Kulturen verankert oder entstehen, wenn doch einmal jemand das als Klischee abgetane Verhaltensmuster an den Tag legt. Zu diesem Thema empfehle ich auch diesen dreiteiligen Audiobeitrag.

Ein weiterer Grund für die unten genannten Vorurteile und Klischees mag sein, dass sich Sehende oftmals in die Lage eines Blinden versetzen wollen und dies mit ihrer bisherigen Erfahrung und ihrer Vorstellungskraft, wie es sein könnte, nichts zu sehen, versuchen. Dieser Gedankenselbstversuch geht jedoch oftmals schief. Denn der Sehende denkt dann nämlich zu aller erst an die eigene Hilflosigkeit. Oder er macht es den Medienschaffenden gleich und aus dem „normalen“ Blinden wird so dann ein Superheld.

Diese kleine Sammlung der gängigsten Klischees und Vorurteile erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Falls sich blinde Leser auf diese Seite verirren und auch noch etwas zu dieser Rubrik beisteuern möchten: Nur zu, die Kommentarfunktion darf gerne genutzt werden!

Immer lächelnd, musikalisch begabt und mit Sonnenbrille: Ein kleiner Streifzug durch die gängigsten Klischees und Vorurteile gegenüber blinden Menschen weiterlesen

Bildung durch Fernsehen?!

Fernsehen macht dumm. Im Fernsehen lernt man nichts? Eine Aussage, die es erstmal zu beweisen gilt.

Ganz stupide betrachtet, bietet das Fernsehen genügend Wissen, einfach verpackt, in verdaulichen Häppchen, tagtäglich, in zahlreichen Sendungen. Hier sehen und lernen wir Dinge fürs Leben! Dass das Fernsehwissen auf Dauer schädlich sein kann (Stichwort Stereotype Menschenbilder, Vorurteile, Klischees etc.), sei bei der folgenden Betrachtung außenvor gelassen.

Bildung durch Fernsehen?! weiterlesen